Beiträge zum Thema Saison 2014/15

Mehr Punkte für den Kremmener Havel SV (KHSV) als erwartet

Saison 2014.2015 - Spieltag 2 gegen Brandenburg und Lindow-Gransee in Kremmen, 2Im ersten Heimspiel der Saison trafen die Männer vom KHSV auf die Mannschaften vom SV Lindow-Gransee II und SF Brandenburg 94. Ohne große Erwartungen ging der Kremmener Havel SV in diesen zweiten Spieltag, obwohl zumindest die Besetzung etwas besser war als beim ersten Spieltag.

(mehr …)

Die ersten Punkte in der Dritten Liga

Nach der Auftaktniederlage gegen den letztjährigen Meister stand für die Damen vom VSV Havel nun bereits ein wegweisender Spieltag auf dem Programm. Das Team um die Trainer Bade/Galandi reiste zur Lübecker TS, dem Vorjahressiebten der Dritten Liga Nord. Um sich vom letzten Platz zu verabschieden und einen Schritt für den angestrebten Klassenerhalt zu machen, musste hier ein Sieg her.

(mehr …)

Ergebnisse aus der Kreisklasse

Im Spiel unserer IV. Damen gegen die dritte Auswahl des VSV setzte sich mit VSV Havel III der Favorit erwartungsgemäß durch. VSV Havel IV musste ohne die erkrankten Zuspielerinnen auskommen und hatte große Probleme, die gut geschlagenen Aufgaben von VSV Havel III anzunehmen. Im zweiten Spiel unterlagen die V. Damenmannschaft des VSV Havel Bonsai Sachsenshausen klar mit 3:0. In den ersten beiden Sätzen zeigte Havel immer wieder Einbrüche bei Aufgabenserien, die nicht angenommen werden konnten. Erst im 3. Satz entwickelte sich dann ein schönes Spiel. Havel brachte den Ball häufiger unter Kontrolle, aber es fehlte die Durchschlagskraft, um Bonsai ernsthaft in Schwierigkeiten zu bringen.

VSV Havel Oranienburg IV – VSV Havel Oranienburg III 0:3 (6:25; 9:25; 10:25)
VSV Havel Oranienburg V – Bonsai Sachsenhausen 0:3 (8:25; 6:25; 12:25)

Erster Spieltag des Kremmener Havel SV (KHSV) in der Landesliga Nord Herren

Saison 2014.2015 - Spieltag 1 gegen Hennigsdorf und Wriezen in Wrietzen, 2Als Drittplatzierter in der Landesklasse gelang dem KHSV in der letzten Saison durch einige unvorhersehbare Umstände der Aufstieg in die Landesliga. Zum ersten Spieltag konnte man allerdings teilweise verletzungsbedingt, teilweise aus zeitlichen Gründen lediglich mit einem Kader von sieben Männern starten.

(mehr …)

Meister war noch eine Nummer zu groß

20140920_144038nNach dem wahrgenommenen Aufstiegsrecht in die Dritte Liga und einer monatelangen Vorbereitungszeit ging es für die ersten Frauen des VSV Havel nun endlich mit dem regulären Spielbetrieb los. Mit Spannung und Vorfreude erwarteten die Oranienburgerinnen die bis dato unbekannten Aufgaben, die die neue Liga mit sich bringt. Der in dieser Saison breit aufgestellte und von der Leistungsdichte eng beieinanderliegende Kader stellte das Trainergespann Bade/Galandi im Vorfeld vor eine Herausforderung in punkto Aufstellung, jedoch mussten leider in den letzten beiden Trainingseinheiten bereits zwei Verletzungen verzeichnet werden, so dass sich die Reihen kurz vor Saisonstart noch etwas lichteten.

(mehr …)