Beiträge zum Thema Frauen 2

Halbe Ausbeute am Heimspieltag

Trotz ungewohnter Halle, konnten sich die Damen von Havel II schnell auf die Gegebenheiten einstellen. Mit voller Besetzung von 14 Spielerinnen konnten sie sich gegen SF Brandenburg mit 3:0 durchsetzen.
Gegen das Team von SC Potsdam V reichten die Kräfte erneut nicht für ein zweites Spiel aus und man musste dieses mit 0:3 abgeben.

Havel II Frauen mit einem Punkt in Brandenburg

Die Landesklasse Damen erwarteten einen schweren Spieltag und so kam es am Ende auch. Gegen das Team aus Potsdam holten alle das Letzte aus sich heraus. Punkt für Punkt eine harte Arbeit, da große Gegenwehr kam. Am Ende musste man sich im Tiebreak geschlagen geben. Großes Lob an alle, da man den Gegner mit starken Aufschlägen und Angriffen unter Druck setzte. Besonderes Lob an Zuspielerin Polina, die ihre Angreifer in jeder Lage gut in Szene setzte.
Im zweiten Spiel gegen die Gastgeberinnen waren viele Körner gefallen. Gegen stark aufspielende Brandenburgerinnen sah man nur wenige druckvolle Angriffe, da bereits die Annahme keine Chance zuließ. Ersatzzuspielerin Patrizia musste viele Kilometer zurücklegen, um den Ball im Spiel zu halten. Am Ende ein verdientes 3:0 für Brandenburg.

6 Punkte!!!

Über ein Jahr mussten die Havel 2 Frauen und das Trainerteam darauf warten…2 gewonnene Spiele (an einem Tag 😉 ). Im ersten Spiel gegen Heinersdorf noch unsicher startend, kamen die Frauen immer besser ins Spiel und gewinnen dieses mit 3:1. Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber aus Brandenburg startete man stark und hielt das Niveau. Mit lautstarker Unterstützung von der Bank, feierten die Mädels einen 3:0 Erfolg.

Gelungener Start

Am gestrigen Samstag zeigten die Damen von Havel II, dass sich die anstrengenden Trainingswochen gelohnt haben. Gegen die junge Sportschulmannschaft von SC Potsdam IV konnte es spannender nicht laufen. Der Spielstart verlief noch nervös und unkonzentriert und man lief schnell einem 0:2 Satzstand hinterher. Die Havelfrauen kämpften sich aber mit viel Einsatz und Spielstärke auf allen Positionen zurück und zeigten welch Potential in ihnen steckt. So hieß es am Ende: Tiebreak!! Dieser ging bis zum 13:13 punktetechnisch hin und her. Am Ende hatten die Gäste aus Potsdam das glücklichere Händchen und entschieden den Tiebreak mit 15:13 für sich.
Im zweiten Spiel gegen die unerfahrenen Belziger hatte man Mühe sich wieder in Schwung zu bringen, spielte aber einen unspektakulären Stiefel runter und gewann 3:0.
4 Punkte am ersten Spieltag stehen somit auf dem Konto.

 

Augen zu und durch

Sehr vielversprechend begann das erste Spiel am heutigen Auswärtsspieltag. Gegen die Gäste aus Brandenburg lief vieles sehr gut und vor allem gut zusammen. Mit einer starken Leistung konnten die Havel 2 Frauen dieses Spiel 3:1 für sich entscheiden. Eine schöne Steigerung, wenn man bedenkt, dass die vorherigen Begegnungen immer nur knapp 3:2 endeten.
Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber aus Zepernick lief es dafür umso komplizierter und absolut gar nicht mehr zusammen. Trainer Paul Bölke versuchte mit allen Mitteln das Spiel noch rumzureißen, aber es schien mehr oder weniger die Luft raus zu sein. Die Damen aus Zepernick gewinnen zurecht und sehr deutlich 3:0.
Allerdings hat man sich durch erneute 3 Punkte gut im Mittelfeld abgesetzt und hält sich die Chance, noch in der Tabelle nach oben zu rutschen, offen.