Lina Hoffmeister
#
1
Name
Lina Hoffmeister
Position
Libera
Height
170 cm
Aktuelle Mannschaft
Frauen 1
Saisons
2022
Alter
24

Spitzname: Hoffi, Linchen
Beruf: Krankenschwester

Wie bist du zum Volleyball gekommen?
Volleyball ist unser Familiensport, dementsprechend bin ich schon mit sechs Jahren zur Ballschule gegangen. Angefangen hat alles in Vehlefanz, dem Verein in meinem Heimatort. Beim SV Motor Hennigsdorf habe ich dann „richtig“ Volleyball spielen gelernt.

Warum hast du dich gerade für den VSV Havel Oranienburg entschieden?
Der VSV war mir über die Jahre kein unbekannter Verein und einige Spielerinnen sind ebenfalls von Motor zum VSV gewechselt. Aus der Liebe zur Region und ähnlichen Bekanntschaftskreisen war der VSV schon ein kleiner Traum für mich. Ich habe einige Jahre darauf hingearbeitet und jetzt habe ich es geschafft. Mal ehrlich, wer möchte nicht Teil von diesem Team sein?

Was war bisher dein persönliches Volleyball-Highlight?
Teamkäpitänin bei meiner Motor-Mannschaft zu sein und der Wechsel zum VSV. Ich bin 21 Jahre alt und habe keine professionelle Jugendausbildung genossen. Da ist es für mich persönlich ein großer Erfolg.

Was liebst und hasst du am Training?
Ich liebe Peters special Annahmetraining für die Liberas und jegliche Abwehrsituationen im Training. Ich bin hingegen kein Fan von „Don´t drop the baby“ – das geht mir an die Substanz. 

Bei diesem Song kannst du dich am besten einspielen:
Short, short man – Gillette

Beschreibe dein Team in drei Worten:
ehrgeizig, liebevoll, einzigartig

Deine Teammitglieder sagen über dich du wärst:
klein, aber fein

Welches Lebensmotto hast du?
No risk, no fun. Das ist mein Motto.

Wenn du ein Tier wärst, welches wärst du und warum?
Eine Katze – flink, elegant, landet immer auf den Füßen und kratzt auch mal. Außerdem sind das sehr schöne Tiere.

Welches sinnlose Talent hast du?
Zu viele, als dass ich sie alle aufzählen könnte.

Was darf in deinem Kühlschrank nicht fehlen?
Sojasoße und Erdnussbutter

Wie sieht dein perfekter Tag aus?
Ein Sektfrühstück mit dem Camper am Meer.