Beiträge der Kategorie Damen I

Erster Rückrunden Sieg für den VSV

Am vergangenen Samstag hieß es für die Damen vom VSV Havel Oranienburg das erste Spiel der Rückrunde gegen den SC Potsdam II anzutreten. Trotz eines Auswärtsspiels war die heimische Halle der Potsdamerinnen für die ein oder andere VSV-Spielerin nicht unbekannt und somit starteten die Hävlerinnen selbstsicher in das Spiel. (mehr …)

Freudentränen trotz 0:3 Pleite

Am vergangenen Sonntag empfingen die Damen II des RPB die VSV Havel Oranienburg zum Spitzenspiel der Dritten Liga Nord zu einem über weite Strecken hochklassigen Spiel, bei dem die Gäste aus Oranienburg mit einem 0:3 den Kürzeren zogen. (mehr …)

Weiterhin Spitzenreiter – Klarer Sieg für den VSV

Am Sonntag, den 02.12.2018, reisten die Damen des VSV Havel Oranienburg nach Hamburg, um dort gegen den Eimsbüttler TV zu spielen. Die bisher ungeschlagenen Hävlerinnen wollten die Siegessträhne nicht abbrechen lassen, wussten aber aus den letzten Jahren, dass es gegen den ETV kein einfaches Spiel werden würde. (mehr …)

Weitere 3 Punkte für die Tabellenspitze

Am Samstag Abend konnten sich die ersten Damen vom VSV Havel Oranienburg 3:0 gegen die Damen vom Kieler TV durchsetzen. Die ersten Damen wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und entschieden das Spiel ohne Satzverlust gegen die momentan auf dem letzten Tabellenplatz stehenden Kieler Damen für sich und holten drei wichtige Punkte. Es war ein sehr umkämpftes Spiel. Es wurden auf beiden Seiten keine Punkte verschenkt und um jeden Ball gekämpft. (mehr …)

Trotz kalter Halle: 3 Punkte für die VSV Damen

Am vergangenen Samstag hieß es für unsere VSV Mädels nochmal alle Kräfte zu sammeln und sich auf den langen Weg nach Langenhorn zu begeben. Unsere Mädels begannen ihre Reise am Samstagmittag um 13:30 Uhr und waren voller Euphorie auch dieses Wochenende wieder viele Punkte mit nach Hause zu bringen. Nach dem sich alle Mädels am Treffpunkt versammelt haben und sich gemäß den Fahrzeugen verteilt haben, hieß es nicht müde zu werden. Einfacher gesagt als getan, nach langen 3 Std. Fahrt waren unsere Mädels ziemlich ausgelaugt und ihre Kräfte haben zu wünschen übriggelassen. Trotz schlechtem Hamburger Wetter und einer langen Fahrt, waren die Havelstädterinnen trotz allem immer noch hochmotiviert und wollten alles dafür geben, 3 Punkte einzusacken. (mehr …)