U18 weiblich – seit Saisonanfang kein Satzverlust auf der Kreisebene!

Auch die Mädels des U18-Teams waren am letzten Samstag beschäftigt.
Die erste Vorrunde der Kreismeisterschaft U18 stand auf der TO-DO-Liste. Obwohl sich nur drei Teams angemeldet haben, hat man spontan noch zwei weitere Gegner dazubekommen: die U16 Jungs und eine Mixmannschaft aus dem eigenen „VSV Havel-Haus“ wollten ebenfalls ihre Kräfte messen.

In der Kürze liegt die Würze:
VSV Havel U18w – VSV Havel U16m 2:0
Das Jungen zeigten trotz einige sehr gute Aktionen. Allerdings agierten die Mädels jedoch disziplinierter und kreativer im Angriff, sodass der Sieg nicht

gefährdet war.

VSV Havel U18w – VSV Havel Mix 2:0

Für das neu gebildete Mix-Team war es offensichtlich eine harte Probe gegen erfahrene Mädels zu spielen. Das Spiel hat allerdings gezeigt, dass die Mädels auch ein paar Hausaufgaben haben, für die sie im Training nachsitzen müssen.

VSV Havel U18w – SV Glienicke U18w 2:0
Spiel des Tages:
Die Gegner und die Trainer kennen sich. Nur dank höherer Motivation präsentierten sich die VSV-Mädels am Ende als Gewinner. Wie spannend das Spiel verlief zeigt der Punktestand aus dem ersten Satz – 28:26. Die mitgereisten Fans fieberten lautstark mit und bejubelten den Sieg der Mädels.

VSV Havel U18w – Motor Hennigsdorf U18w 2:0
Auch hier handelte es sich um einen bekanntem Gegner, der vor allem mit druckvollen Aufschlägen bezwungen werden konnte. Dank zwei bis drei Serien wurde in beiden Sätzen der Vorsprung aufgebaut und danach durch schnellere Angriffe komplettiert.

Ein herzliches Dankeschön geht an unseren Fanclub – bestehend aus den Eltern-, die uns zu Höchstleistungen animierten und damit einen entscheidenen Anteil am Erfolg haben.

Was denkst du?

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.