4 Punkte in Ludwigsfelde gesammelt

Nach einem Wechselbad der Leistungen konnten die 2. Frauen trotzdem mit erhobenem Haupt  die Heimreise am späten Samstagnachmittag antreten. Im ersten Spiel gegen den SC Potsdam verlieren die jungen Mädels um Kapitänin Andrea Franz nur knapp im Tiebreak. Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber aus Ludwigsfelde heißt es am Ende trotz weiterhin durchwachsener Leistung 3:1 für den VSV. Mit viel Luft nach oben erhoffen sich Trainer Paul Bölke und Co- Trainerin Claudia Hein eine konstantere Leistung am nächsten Spieltag. Dieser findet bereits am kommendem Samstag beim Tabellenführer Hennigsdorf statt.

Was denkst du?

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.