2. Frauen mit 3 Punkten Richtung Klassenerhalt

Am zweiten Spieltag des neuen Jahres ging es für die Reserve der Damen vom VSV Havel zum Auswärtsspiel nach Werder/Havel. Zunächst unterlagen jedoch die Gastgeberinnen in einem sehr umkämpften und über 2 Stunden dauernden ersten Spiel gegen die Volleyballerinnen vom LG Wassersuppe/Seeblick mit 3:2.

Aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle konnten die VSV Damen nur mit 7 Spielerinnen und ohne Libero antreten. Dies tat der Motivation jedoch keinen Abbruch. Vor allem durch starke Aufschläge setzte man den Gegner unter Druck und gewann den ersten Satz souverän mit 25:11.

Auch im zweiten Satz ließen die Gäste aus Oranienburg durch gute Block- und Angriffsaktionen den Gastgeberinnen wenige Möglichkeiten, das Spiel zu drehen, so dass auch dieser Satz mit 25:19 gewonnen wurde.

Lediglich im letzten Satz zeigten die Oranienburgerinnen Konzentrationsschwächen. Zu viele eigene Fehler in der Abwehr und auch im Angriff machten es dem Gegner leicht, das eigene Spiel aufzubauen und zwischenzeitlich in Führung zu gehen. Bis zum Schluss war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem es sogar beim Stand von 24:23 einen Satzball für die gegnerische Mannschaft gab. Die VSV Damen hatten jedoch das Glück auf ihrer Seite und machten mit dem gewonnenen 3. Satz (26:24) und 3 Punkten einen weiteren großen Schritt Richtung Klassenerhalt.

Teile diesen Beitrag

Was denkst du?

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.