2. Turnier zur Landesmeisterschaft der U13-Mädchen

Die Mädchen von Havel Oranienburg hatten beim ersten Turnier den Aufstieg von Gruppe D in C knapp verpasst. Diesmal, in Herzberg, wollten sie es besser machen. Entsprechend motiviert nahmen sie die zweistündige Anreise in Kauf.

Im ersten Spiel trafen sie auf den Aufsteiger aus Gruppe E, VC Potsdam III, der sich als schwieriger Partner erwies. Den ersten Satz gewann man souverän mit 10 Punkten Vorsprung. Doch im 2. Satz lief dann nichts mehr zusammen. Trotz Auswechseln unterlag man am Ende knapp. Der Tiebreak musste entscheiden. Hier ging es hin und her. Am Ende setzte sich dann Havel aber doch noch deutlich durch.

Im 2. Spiel traf man auf eine bekannte Mannschaft des letzten Turniers, SV Zepernick VI. Hier gab es einen verdienten 2:0 Erfolg. Im letzten Spiel musste man gegen den Absteiger der Gruppe C spielen: SV Zepernick V. Nachdem man den ersten Satz klar gewann, schlichen sich im 2. Satz so viele Ungenauigkeiten und Abstimmungsfehler ein, dass man schon 19:12 zurück lag. Es spricht aber für die Moral der Mädchen, dass sie sich herankämpften und schließlich im Wechselbad der Gefühle doch noch 28:26 gewannen. Damit wurde Havel ungeschlagen Gruppensieger und spielt in der nächsten Runde in der Staffel C. Zur Mannschaft gehörten Cassandra Becker, Celina Becker, Nele Blume, Josephine Hanisch und Lea Hußner.

Ergebnisse:

# Mannschaft Sätze Punkte
1. VSV Havel Oranienburg 6:1 6
2. VC Potsdam III 4:3 4
3. SV Zepernick VI 3:5 2
4. SV Zepernick V 1:6 0

Was denkst du?

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.