Beiträge zum Thema Dritte Liga

Hinrunde mit einem Heimsieg gegen den BBSC erfolgreich abgeschlossen

HeimspielBBSCAm gestrigen Samstag stand für die Damen des VSV Havel Oranienburg das letzte Spiel des Jahres und der Hinrunde an. Auf heimischen Parkett sollte an die gute Leistung der Vorwoche in Eimsbüttel angeknüpft und sich mit einem Sieg gegen den BBSC in die verdiente Weihnachtspause verabschiedet werden. An diesem Spieltag wollte der Verein zudem – passend zur Weihnachtszeit – seinen Zuschauern etwas Besonderes bieten: So haben die Spielerinnen und Trainer fleißig Plätzchen gebacken, welche für eine geringe Spende angeboten wurden. Die Einnahmen gingen an die Willkommensinitiative „Willkommen in Oranienburg e.V. i.G“. Zudem erhielten Flüchtlinge freien Eintritt zum Spiel.

(mehr …)

Werbung für die Dritte Liga

12348037_1067601259981285_5539849093087273382_nDiesen Sonntag ging es für die Damen des VSV Havel Oranienburg das dritte Mal in dieser Saison nach Hamburg, diesmal gegen den direkten Tabellennachbarn Eimsbütteler TV. Anpfiff der Partie war bereits 13 Uhr, so dass es schon in den frühen Morgenstunden aus dem Havelland in den Norden ging. Die Gastgeberinnen wussten den zeitigen Spielbeginn jedoch mit kleinen Schokonikoläusen zu entschädigen.

(mehr …)

VSV-Damen werden Favoritenrolle gerecht

IMG-20151122-WA0024Zum 2. Heimspiel der Saison empfing der VSV Havel Oranienburg den Absteiger aus der 2. Liga, den Kieler TV, der nach 5 Spieltagen mit 1 Punkt auf dem letzten Tabellenplatz steht. Demnach befand man sich in dieser Partie in der Favoritenrolle. Zur neuen Saison mussten die Gäste aus Kiel ihren Kader, aufgrund des Abstiegs, fast komplett neu gestalten.
Dass es trotzdem keine leichte Aufgabe werden würde, war allen Spielerinnen bewusst, zumal dem Trainergespann Bade/ Galandi nur 10 Spielerinnen zur Verfügung standen. Die Verletzten Natalie Sabrowske und Celina Kunde sowie Anne Tegge und Julia Rienhoff fehlten der Mannschaft an diesem Spieltag. (mehr …)

VSV-Damen zittern sich zum 3:0 Sieg

12191806_1053307731410638_2803150337215641744_nAm Samstag reiste die erste Damenmannschaft des VSV zum Wiker SV nach Kiel und bestritt damit eine der weitesten Auswärtsfahrten der Saison.

Beim Wiker SV, der sich mit nur einem Sieg aus vier Spielen im hinteren Tabellendrittel befand, galt es für den VSV, der ohne Anika Zülow, Julia Rienhoff und Natalie Sabrowske anreiste, der Favoritenrolle gerecht zu werden und einen Sieg einzufahren. Dies stellte sich jedoch als schwieriges Unterfangen dar.

(mehr …)

Vom Favoriten geschlagen – VSV unterliegt Tabellenführer

Am vergangenen Samstag empfing der VSV Havel Oranienburg zum ersten Heimspiel der Saison den Aufsteiger Rotation Prenzlauer Berg. Die Berlinerinnen sind kein unbekannter Gegner, traf man schon vor zwei Jahren in der Regionalliga aufeinander. Die Begegnungen waren hart umkämpft, doch stets mit einem positiven Ausgang für die Berlinerinnen.

(mehr …)