Nele Trobisch

Spitzname: Nelli
Geburtsdatum: 29. März 1997
Größe: 179 cm
Position: Diagonal
Beruf: Studentin

Wie bist du zum Volleyball gekommen?
Durch meine Familie, die schon immer volleyballverrückt war, kam ich zu Zepernick und fing dort in einer Volleyball AG bei Marita Bluhm an.

Warum hast du dich gerade für den VSV Havel Oranienburg entschieden?
Ich fand die Mannschaft schon lange sehr interessant, vor allem da ich immer das Gefühl hatte, dass, wenn wir gegen den VSV spielten, die Mannschaft sehr aufeinander eingespielt war, mit so vielen Spielern, die einzeln alle sehr gut und erfahren sind. Außerdem ist es für mich spannend, nach vielen Jahren das erste Mal wieder in einem Team mit älteren Spielern zu spielen. Im letzten Jahr habe ich oft eine führende Rolle einnehmen müssen und konnte mich dabei nicht allzu sehr selbst weiterentwickeln. Das fehlt mir. Dieses Jahr möchte ich mich wieder mehr auf mich selbst konzentrieren.

Was war bisher dein persönliches Volleyball-Highlight?
Meine letzte Deutsche Meisterschaft 2016 (3. Platz) und der Bundespokal 2012 (3.Platz). Außerdem die Aufstiege mit dem SC Potsdam von der Brandenburgliga bis in die 3. Liga.

Was liebst und hasst du am Training?
Ich liebe das 6 gegen 6 kurz vor den Punktspielen und hasse das Blocktraining und Erwärmung, vor allem die Stabi.

Bei diesem Song kannst du dich am besten einspielen:
Power von Kanye West

Beschreibe dein Team in drei Worten:
Erfahren, loyal, verrückt.

Deine Teammitglieder sagen über dich du wärst:
Ein absoluter Wettkampftyp und ein ziemlicher Trottel…aber immer loyal.

Welches Lebensmotto hast du?
Leute ohne Macke sind kacke.

Wenn du morgens in den Spiegel schaust, denkst du:
Ich brauche einen Kaffee.

Wenn du ein Tier wärst, welches wärst du und warum?
Ein Quokka, weil Kathi sagt, ich sehe aus wie eins. Fragt sie warum!

Kommentare geschlossen.