Anika Zülow

Spitzname: Ani
Geburtsdatum: 19. Oktober 1988
Größe: 174 cm
Position: Annahme/Außen
Beruf: Bereich PR bei den Stadtwerken Potsdam

Wie bist du zum Volleyball gekommen?
Mit dem Auto.

Warum hast du dich gerade für den VSV Havel Oranienburg entschieden?
Ich wollte unbedingt mal einen Pass von meiner alten Landesauswahl-Kollegin Michaela Sabrowske alias Ela angreifen. Außerdem habe ich schon so viel von dem leckeren Griechen gehört und freue mich auf den ersten Mannschaftsabend.

Was war bisher dein persönliches Volleyball-Highlight?
Der Aufstieg in die 1. Bundesliga mit dem SC Potsdam und der Sieg in den Playoffs gegen den Schweriner SC.

Was liebst und hasst du am Training?
Ich liebe es, den Ball zu verprügeln. Was ich hasse, verrate ich lieber nicht. Die Trainer können das ja auch lesen. Und eine Sache wissen Sie ja bereits – Bur…

Bei diesem Song kannst du dich am besten einspielen:
Da gibt es keinen bestimmten Song. Ich mag alles.

Beschreibe dein Team in drei Worten:
Burpees, Sekt, Bravo

Deine Teammitglieder sagen über dich du wärst:
Die Zülow

Welches Lebensmotto hast du?
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.

Wenn du morgens in den Spiegel schaust, denkst du:
Eine Lampe über dem Spiegel wäre noch toll.

Wenn du ein Tier wärst, welches wärst du und warum?
Wahrscheinlich eine Schildkröte… Sie nimmt sich die Zeit, um die schönen Dinge im Leben zu genießen. Wenn ich mich dann noch in einen Ninja Turtle verwandeln könnte…

Kommentare geschlossen.