Beiträge von Kristin Sabrowske

VSV gelingt Sensation mit starker Teamleistung

Am 3. Februar ging es für den VSV Havel Oranienburg im dreizehnten Saisonspiel gegen den Tabellenzweiten Tempelhof-Mariendorf (TM), dem man im Hinspiel noch knapp mit 2:3 unterlegen war. (mehr …)

VSV-Damen erspielen umkämpften Sieg

Diesen Sonntag ging es für die erste Damenmannschaft des VSV in ihrem ersten Punktspiel gegen den SC Alstertal-Langenhorn (SCALA), der in der vorherigen Saison den dritten Platz belegte und sich mit ehemaligen Spielerinnen von WiWa Hamburg (Abmeldung aus der Dritten Liga) weiter verstärken konnte. Man erwartete zum Saisonauftakt eine dementsprechend starke Mannschaft, die auch in diesem Jahr den Aufstieg in die Zweite Bundesliga forciert.

Auch beim VSV hatte sich seit dem sensationellen Titel- und Pokalgewinn in der Vorsaison vieles getan. Nach den Abgängen von Frederike Fischer (AA), Lisa Glor (D) Julia Rienhoff (AA) und Anne Tegge (Z) folgten die Potsdamerinnen Svenja Günzel (AA), Julia Löchel (Z) und Nele Trobisch (D), die am Sonntag ihr Heimspiel-Debüt gaben; ebenso wie Matthias Grawe, der als neuer Trainer fungiert. Schmerzlich vermisst wurde Kathrin Temtchina (AA), die an einer ernsten Knieverletzung laboriert, ihr Team aber vor Ort lautstark unterstützte. (mehr …)

VSV-Damen schmettern sich weiter durch die Liga

1322931476621816505Diesen Samstag ging es für die erste Damenmannschaft des VSV Havel Oranienburg gegen den VCO Berlin, den man als Neuling der Liga zwar noch nicht kannte, sich aber bewusst darüber war, dass hier sehr talentierte Volleyballerinnen den Weg in die Kreisstadt finden würden. (mehr …)

VSV-Damen auf dem Weg zur Vizemeisterschaft

IMG-20160131-WA0021Diesen Samstag ging es für die erste Damenmannschaft des VSV Havel Oranienburg zum Ligaprimus Rotation Prenzlauer Berg (RPB), der bis dato mit nur zwei Punkten Abstand zum VSV die Tabelle der Dritten Liga Nord anführte. Erwartet wurde demnach ein Duell der Spitzenklasse, welches auch zahlreiche Fans des VSV nach Berlin zum Anfeuern zog.

Dabei konnte Trainer Michael Bade, welcher aus beruflichen Gründen auf Ricardo Galandi verzichten musste, nach einigen krankheitsbedingten Ausfällen in den letzten Wochen auf einen fast vollständigen Kader zurückgreifen. Dabei wurde bereits in der Erwärmungsphase beider Teams ersichtlich, dass man sich im kommenden Match höchst motiviert begegnen würde. (mehr …)

Drei Spiele, drei Siege – VSV-Damen setzen Serie fort

Diesen Samstag ging es für die erste Damenmannschaft des VSV zum Aufsteiger SC Alstertal-Langenhorn (SCALA), den man als Neuling der Liga bis dato nur aus Berichten kannte.

Dabei konnten die Trainer Michael Bade und Ricardo Galandi dieses Mal auf einen nahezu vollständigen Kader zurückgreifen: Zuhause bleiben mussten nur Julia Rienhoff (AA) und Charlotte Kornprobst (MB), die weiterhin verletzt sind, sowie Michaela Sabrowske (Z), die leider kurzfristig erkrankte, sodass man mit nur einer Zuspielerin (Anne Tegge) nach Hamburg reisen musste. Erfreulich für die daheimgebliebenen Spielerinnen und Fans war jedoch, dass SCALA einen gut funktionierenden Live-Ticker im Internet anbot.

(mehr …)