Der Kremmener Havel SV holt sich einen Platz auf dem Treppchen

SiegerfotoAm letzten Spieltag der Saison (22.03.2014) in der Landesklasse Nord Herren hatte der Kremmener Havel SV (KHSV) die Chance, mit eigener Kraft noch vom derzeitigen vierten auf den dritten Platz vorzurücken. Dazu mussten die Männer gegen den Werderaner VV III und die Belziger SG Einheit ran. Zum Auswärtsspiel ging es nach Bad Belzig.

Zu Beginn des Spiels gegen den Werderaner VV III setzte sich der KHSV kontinuierlich ab (16:8). Werder III gelang es während des Satzes nur selten eigene Punkte zu verwandeln. Doch der KHSV ließ den Gegner durch eigene Fehler wieder an sich heran kommen (18:15). Schließlich reichte es dann doch noch zum ungefährdeten Satzgewinn mit 25:16.

Auch im zweiten Satz konnten sich die Oberhaveler beständig absetzen (21:11). Trotz einer kurzen Phase am Ende des Satzes, in der sich die Führenden einige Fehler leisteten, konnte der Sieg des Satzes sicher eingefahren werden (25:15).

Im dritten Satz wurde dann ein Passspieler zum Angreifer umfunktioniert, um die Angreifer bereits für das nächste Spiel zu schonen. Denn an diesem Spieltag standen auf den Angriffspositionen keine Wechselspieler zur Verfügung. Trotzdem reichte die konstante Leistung mit dieser ungewöhnlichen Aufstellung gegen den Tabellenletzten, um den Satz mit 25:7 und damit das Spiel mit 3:0 zu gewinnen.

Zu Beginn des ersten Satzes gegen Belzig wechselte die Führung immer wieder (11:12). Dann gelang es dem KHSV eine kleine Führung von ein bis zwei Punkten bis zum Satzende zu behaupten (25:23).

Der zweite Satz begann ebenfalls ausgeglichen. Der Spielverlauf war nun durch eine leicht gestiegene Fehlerquote des KHSV bei einer konstanteren Leistung auf Seiten des Gegners gekennzeichnet. Belzig konnte mit bis zu vier Punkten in Führung gehen. Einige umstrittene Schiedsrichterentscheidungen ließen die Stimmung der KHSV-Spieler hoch kochen. Trotzdem gelang es, bis zum 18:19 aufzuholen. Letztlich mussten die Oberhaveler diesen Satz aber mit 22:25 hergeben.

Im dritten Satz hatten sich die Gemüter wieder beruhigt. Die Männer vom KHSV erhöhten das Tempo und zwangen die Heimmannschaft zu mehr Fehlern. Zur Satzmitte führte man mit 13:9. Trotzdem der Gegner sich auch wieder heran kämpfte (14:13), gaben die Oberhaveler die Führung nicht mehr aus der Hand und bauten diese bis zum Satzende sogar noch aus (25:19).

Im vierten Satz gingen die Belziger schnell in Führung (4:8). Der Kremmener Havel SV konnte diesen Rückstand nur langsam wieder aufholen (13:14). Dann erreichten die KHSV-Spieler auch den Ausgleich (16:16) und schließlich die Führung (20:19). Letztlich gewannen sie den Satz mit 25:22 und das Spiel 3:1.

Mit dieser Leistung konnte sich der Kremmener Havel SV zum Saisonende den dritten Platz in der Landesklasse sichern.

Für den Kremmener SV spielten: Christopher Fechner, Fabian Flieger, René Goliasch, Mario Günther, Christian Hein, Martin Rippman, David Will, Mathias Zeise und Martin Zschocher

Ein Kommentar

  1. 1

    Herzlichen Glückwunsch an die Herren. Auch ihr habt uns würdig vertreten! Schade, dass sich gestern alles etwas überschitten hat.

Was denkst du?