II. Männer unterliegen knapp, keine Punkte für die III. Damen

Es hatte gut angefangen für die II. Herren des VSV Havel. Durch ein konzentriertes Spiel konnte die Mannschaft die ersten beiden Sätze gegen Hennigsdorf für sich entscheiden. Doch mit dem Gewinn des 3. Satzes begann sich das Blatt zu Gunsten der Hennigsdorfer zu wenden. Zwar spiele Havel im 4. Satz anfangs wieder sicher auf und führte mit 17:11. Doch dann schlichen sich im Angriff viele Fehler ein, so dass Stahl verkürzen und aufholen konnte. Havel konnte seine Satzbälle nicht nutzen, während dies Stahl auf Anhieb gelang. Eine Umstellung wieder auf den Erfolgssechser brachte dann auch nichts mehr. Stahl machte im Tiebreak die ersten 5 Punkte und verteidigte diese bis zum Schluss.

Auch für die III. Frauen lief es bei den Kremmener Hummeln nicht besser. Die meiste Gegenwehr leisteten die Gäste im ersten Satz, doch durch Druck bei den Aufgaben fiel es den Haveldamen immer schwerer ihr Spiel aufzubauen. Danach fanden die Kremmener Hummeln immer besser ins Spiel, auch ein zwischenzeitlicher Rückstand im 2. Satz wurde ausgeglichen und der Satz gewonnen. Diesen Schwung nahmen die Kremmener Hummeln mit in den letzten Satz und gewannen das Spiel deutlich.

VSV Havel Oranienburg II – Stahl Hennigsdorf II 2:3 (25:23; 25:22; 19:25; 24:26; 10:15)
Kremmener Hummeln – VSV Havel Oranienburg III 3:0 (25:19; 25:16; 25:10)

Was denkst du?