Aufsteiger bezwingt Tabellenführer

Beim Berliner VV wollten die Regionalligadamen des VSV Havel Oranienburg ihre Siegesserie fortsetzen und den oberen Tabellenplatz sichern, doch wie schon in der Vorsaison war nach vier Siegen Schluss.

Zunächst sah auch alles vielversprechend aus. Zwar reisten die Frauen um Trainer Bade und Galandi dezimiert an – zum Einschlagen fanden sich lediglich sieben Spielerinnen zusammen – , die Anfangsphase wurde trotzdem von den Havelstädterinnen beherrscht. Der Berliner Aufsteiger konnte beim zwischenzeitlichen Stand von 12:4 kaum etwas entgegensetzen. Diese komfortable Führung schien zu verlockend, als dass daraufhin konsequent weitergespielt wurde. Ab dem 21:17 lief auf VSV-Seite nichts mehr zusammen. Besonders das sonst so starke Element des Aufschlags war an diesem Tag größtenteils wirkungslos, auch die Annahme geriet ins Schwanken, sodass kein weiterer Punkt gelingen wollte.

Gezeichnet von diesem unnötigen Satzverlust gingen die Damen wieder aufs Feld. Die Berlinerinnen nahmen gleichzeitig ihr gewonnenes Selbstvertrauen mit in den zweiten Durchgang und belohnten ihren Kampfgeist mit dem 26:24-Satzgewinn.

Auch im Anschluss stellte der BVV die clevere und erfolgreichere Mannschaft. Die Oranienburgerinnen um Kapitän Haferkorn sahen sich zwischenzeitlich mit sechs Punkten im Rückstand. Nach einem Kraftakt konnte dieser Rückstand zwar in eine knappe Führung umgewandelt werden, der sprichwörtliche Knoten wurde jedoch nicht zum Platzen gebracht. Zu inkonsequent und durchschaubar war das Spiel des VSV an diesem Tag, dem BVV schien gleichzeitig alles zu gelingen. Letztlich ging auch dieser Satz mit 25:23 an die Heimmannschaft.

Mit dieser Niederlage rutscht das Team auf den zweiten Tabellenplatz, den es am kommenden Samstag in eigener Halle gegen den letztjährigen Tabellenachten VC Bitterfeld-Wolfen zu verteidigen gilt. Anpfiff ist 16 Uhr im HBI Sportforum in der TURM Erlebniscity.

VSV – BVV 0:3 (-21, -24, -23)

VSV: Haferkorn, Kornprobst, N. Sabrowske, K. Sabrowske, M. Sabrowske, Husmann, Ambos, Mittelstedt, Vogel

Was denkst du?