Erster Spieltag des Kremmener Havel SV

Spieltag 1, Heimspiel gegen Potsdam und Lindow-Gransee III

Die Saison begann für den Kremmener Havel SV (KHSV) mit einem Heimspiel. Am Sonntag (22.09.2013) traten zum ersten Spieltag der Saison der SV Lindow-Gransee III und der SC Potsdam in der Stadtparkhalle Kremmen an.

Wie aus der letzten Saison bekannt, bestritten das erste Spiel des Tages die beiden Auswärtsmannschaften. Den ersten Satz konnte der SV Lindow-Gransee III klar mit 25:13 für sich entscheiden. Auch der zweite Satz endete eindeutig mit 25:14 für Lindow-Gransee. Trotzdem der SC Potsdam einige starke Angriffe zeigte, gaben die Männer durch Eigenfehler immer wieder Punkte ab. Der letzte Satz endete 25:22 für Lindow-Gransee. Damit gewann der SV Lindow-Gransee III das Spiel 3:0.

Im zweiten Spiel des Tages standen sich der SC Potsdam und der Kremmener Havel SV gegenüber. Im ersten Satz schenkte Potsdam dem KHSV viele Punkte durch Eigenfehler (12:2). Den dadurch entstandenen Rückstand rannten die Potsdamer bis zum Satzende hinterher (25:14).

Der zweite Satz war bis zur Mitte des Satzes nach Punkten relativ ausgeglichen. Dann stellte sich die Situation aus dem ersten Satz wieder ein und die Männer vom KHSV konnten durch eine konstante Leistung und so manche Eigenfehler des Gegners davon ziehen (22:15). Den Satz entschied die Heimmannschaft somit mit 25:16 für sich.

Der dritte Satz ähnelte dem bisherigen Spielverlauf. Die Heimspieler konnten durch erfolgreiche eigene Angriffe und häufig erfolglose Aktionen der Potsdamer schnell in Führung gehen (10:5) und diese auch ausbauen (18:8; 24:9). Der Satz endete 25:12 und der KHSV konnte dieses erste Saisonspiel mit 3:0 gewinnen.

Nun stand dem Kremmener Havel SV die schwierigere Aufgabe des Tages bevor. Der Start im ersten Satz gelang (13:9). Die Heimmannschaft konnte die Führung immer wieder verteidigen. Doch beim Stand von 16:16 zog der SV Lindow-Gransee III vorbei und ließ sich die Führung nicht mehr nehmen (20:25).

Im zweiten Satz wendete sich das Blatt. Die Männer aus Lindow-Gransee gingen anfangs in Führung. Erst beim Stand von 11:10 konnte sich der KHSV die erste Führung erkämpfen. Doch diese war nur von kurzer Dauer. Durch Schwächen im Block auf Seiten der Heimmannschaft und Probleme mit dem gegnerischen Block gerieten die Spieler vom KHSV abermals in Rückstand (14:18; 18:21). Dann gelang es den Heimspielern durch eine solide Mannschaftsleistung ihre Gegner erneut zu Eigenfehler zu zwingen und den Satz mit 25:23 zu gewinnen.

Zu Beginn des dritten Satzes gelang es keiner Mannschaft sich abzusetzen (10:10). Danach verlief der Satz ähnlich spannend, wie der zweite Satz. Die Heimmannschaft holte sich kurzzeitig die Führung (19:14), die sie wegen eigener Fehler wieder hergeben musste (19:19). Danach punkteten beide Mannschaften mit guten Angriffsaktionen. Doch diese überwogen bei den KHSV-Spielern, womit sie sich diesen Satz mit 25:23 holten.

Im vierten Satz schraubte Lindow-Gransee zu Anfang die eigene Fehlerquote stark herunter, sodass trotz erfolgreicher Angriffe des Kremmener Havel SV keine der beiden Mannschaften bis zum Stand von 17:17 längere Zeit die Führung behaupten konnte. Jedoch zwang der KHSV dann seinen Gegner durch weiterhin kontinuierlich druckvolle Aktionen zu Fehlern. Damit gingen der Satz mit 25:19 und das Spiel mit 3:1 an die Heimmannschaft. Die Neuzugänge Mario Günther und Martin Zschocher konnten sich erfolgreich in die Mannschaft des KHSV integrieren.

Für den Kremmener Havel SV traten an: Michael Bade, Christopher Fechner, Fabian Flieger, René Goliasch, Mario Günther, Michael Hänel, Christian Hein, Martin Rippmann, Steffen Tilgner, Mathias Zeise und Martin Zschocher.

KHSV gg. Lindow Gransee III

KHSV gg. SC Potsdam

Was denkst du?